Richtiges Saunabaden » Optimaler Saunagang in 3 Phasen

Du hast eine eigene Sauna zuhause oder möchtest demnächst eine öffentliche Sauna besuchen, weißt aber nicht so genau wie der optimale Saunagang aussieht? Dann bist Du hier genau richtig!

In diesem Beiträg erfährst Du Schritt für Schritt, wie Du ein richtiges Saunabad nimmst. Viele Anfänger informieren sich nicht im Vorab und wundern sich im Nachhinein, warum sie die erwünschte Saunawirkung nicht erhalten. Es sind meistens Kleinigkeit, die aber beim Saunabaden sehr entscheidend sind und eine große Auswirkung haben.

Wenn Du also mögliche Anfängerfehler vermeiden möchtest und die volle Saunawirkung von Anfang an genießen willst, lies dir diesen Beitrag ganz in Ruhe vollständig durch.

 

Richtiges Saunabaden – So läuft der optimale Saunagang ab!

Der aller wichtigste Punkt ist: Nehme dir viel Zeit für deinen Saunagang! Nur so kannst Du die wohltuende Wirkung des Saunabadens in vollen Zügen genießen und ganz entspannen. Verschiebe lieber bei Zeitdruck deinen Saunagang auf einen anderen Tag. Unruhe, Hektik und Stress haben in der Saunakabine nämlich nichts verloren.

 

Die Vorbereitungsphase:

  • Vor dem Saunagang auf die Toilette gehen, denn das Schwitzen in der Saunakabine regt die Nierentätigkeit an.
  • Enkleide dich zunächst einmal vollständig. Die Sauna ist eine textilfreie Zone und sollte somit unbekleidet betreten werden. Intimbereiche können mit Saunahandtücher oder einem Saunakilt ganz abgedeckt werden.
  • Reinige dich unter der Dusche und trockne dich anschließend gut ab. Eine reine und trockene Haut schwitzt in der Regel schneller.
  • Empfohlen wird vorher auch ein warmes Fußbad zu nehmen, welches das Schwitzen ebenfalls fördert.

 

Die Schwitzphase:

  • Einen gemütlichen Platz in der Sauna aussuchen. Die Lufttemperatur in den oberen Plätzen ist im Vergleich zu den unteren Plätzen höher.
  • Setze oder lege dich auf dein Handtuch, damit der schwitzende Körper das Saunaholz nicht berührt.
  • Der empfohlene Aufenthaltsdauer im Saunaraum beträgt 10-15 Minuten. Je nach Wohlbefinden kann die Dauer verkürzt oder verlängert werden.
  • Empfohlen wird die letzten 3 Minuten im Saunaraum sitzend zu verbringen.

 

Die Abkühlphase:

  • Nach der Sauna für ein paar Minuten an die frische Luft gehen, um Sauerstoff zu tanken und die Atemwege abzukühlen.
  • Eine kalte oder lauwarme Dusche nehmen. Statt unter die Dusche zu gehen kannst Du auch in ein Saunatauchbecken reingehen.
  • Im Ruheraum gemütlich sitzend oder am besten liegend ausruhen. Die Abkühlphase/Ruhephase sollte dabei genauso lange Dauern wie die Schwitzphase.

Ein Saunagang besteht immer aus einer Schwitzphase (auch Wärmephase genannt) und einer Abkühlphase (auch Ruhepause genannt). Empfohlen werden 2 bis 3 Wiederholungen, um die gewünschte Saunawirkung zu erhalten. Weitere Durchgänge verbesseren nicht den Saunaeffekt. Die Anzahl der Wiederholungen sollten von der eigenen Verfassung abhängig gemacht werden.

Wer regelmäßig ein Saunabad nimmt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit eine Verbesserung seines Wohlbefindens feststellen. Deine Leistungsfähigkeit wird sich verbessern und Du wirst dich im Alltag viel entspannter und ausgeruhter fühlen.

 

Wie oft pro Woche in die Sauna gehen?

Viele Anfänger stellen uns immer wieder die Frage, wie oft Saunabaden in der Woche gesund ist. Wie oft Du pro Woche in die Sauna gehst, solltest Du von deinem persönlichen Wohlgefühl abhängig machen. Wenn Du dich gesund und fit fühlst, dann kannst Du auch gerne mehrmals in der Woche in die Sauna gehen. Empfohlen und als vollkommen ausreichend angesehen werden einmal die Woche ein Saunabad zu nehmen.

Egal ob Du mehrfach die Woche oder nur einmal im Monat in einer finnischen Sauna oder Infrarotkabine saunierst. Wichtig ist, dass Du ein richtiges Saunabad nimmst, damit Du auch die erhoffte Saunawirkung erhälst. Wer kein richtiges Saunabad nimmst, braucht sich auch nicht zu wundern, warum er die gewünschte Saunawirkung nicht erreicht.

 

Richtiges Eqiupment – So bist Du gut ausgerüstet!

Wir empfehlen dir folgende Sauna-Utensilien bei jedem Saunagang bei dir zu haben:

  • Großes Saunahandtuch
  • Kleines Handtuch zum Abtrocknen
  • Badeschlappen
  • Saunamantel
  • Duschgel & Shampoo
  • Gesichtscreme & Bodylotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.